Startseite » Berufswechselnde

Jetzt wechseln in den Job, der dir mehr gibt: KOMM INS TEAM 110!

Schon gewusst? Der Job bei der Polizei NRW kann super abwechslungsreich sein! Deshalb sind wir sicher: Was auch immer du in deinem aktuellen Beruf vermisst – Teamspirit, Sinnhaftigkeit, Action oder Verantwortung – im TEAM 110 findest du es.

Erfahre alles über deinen Berufswechsel zur Polizei NRW, lass dich von anderen Berufswechselnden inspirieren und frage uns Löcher in den Bauch: Wir freuen uns auf dich, deine Fragen und deine Bewerbung – es ist nie zu spät für einen Neuanfang!

Berufswechselnde

Quereinstieg bei der Polizei NRW: Diese Wege stehen Berufswechselnden offen.

Aktuell freuen wir uns besonders über Bewerbungen für das duale Studium (Start September 2024) und über fachkräftige Unterstützung für unsere IT-Abteilung. Doch auch andere Möglichkeiten zum Einstieg stehen dir bei der Polizei NRW offen.

Beruf und Arbeitgeber wechseln:

Polizistin oder Polizist in NRW werden: Duales Studium für den Berufswechsel in den gehobenen Polizeivollzugsdienst

Der Polizeiberuf ist vielseitig und komplex – es gibt wahnsinnig viel zu lernen! Deshalb ist der Quereinstieg in den so genannten gehobenen Dienst bei der Polizei NRW nur über das duale Studium möglich. Hier lernst du in drei Jahren alles, was du als Polizeikommissarin oder Polizeikommissar brauchst. Mit einem Einstiegsgehalt von ca. 1.500 Euro netto und einem Studienplan, der von der Vorlesung über das Training bis zum Praxisalltag alles abdeckt, bist du schon von Tag 1 an direkt im Einsatz.

Regierungsinspektorin oder Regierungsinspektor werden: Duales Studium für den Berufswechsel in die Verwaltung der Polizei NRW

Du willst für die Polizei NRW arbeiten, aber weder Uniform tragen noch im Schichtdienst arbeiten? Wie wär’s, wenn du stattdessen für den rechtlichen Rahmen sorgst, in dem deine uniformierten Kolleginnen und Kollegen arbeiten können? Als Regierungsinspektorin oder Regierungsinspektor (RIA) ist deine rechtliche Fachkompetenz gefragt: Ob Elternzeit, Versammlungsrecht oder Budgetfreigaben – du sorgst dafür, dass alle Verwaltungsprozesse rund um die Polizeiarbeit in NRW reibungslos funktionieren.

Chancen für Volljuristinnen und Volljuristen: Direkteinstieg in den höheren Dienst

Den Beruf wechseln und dabei direkt auf höherer Ebene einsteigen, mit Uniform und goldenem Stern auf der Schulter? Das geht bei der Polizei NRW für ausgewählte Volljuristinnen und Volljuristen. Mehr zu diesem Karriereweg und den Bewerbungsmöglichkeiten erfährst du hier:

Vom Bund zur Polizei NRW: Berufswechsel für Berufssoldatinnen und Berufssoldaten

Für den Quereinstieg von der Bundeswehr zur Polizei NRW erhalten BerufssoldatInnen dank BFD (Berufsförderungsdienst) sogar attraktive Benefits. Mehr dazu findest du hier:


Beruf behalten und Arbeitgeber wechseln:

Direkteinstieg in die IT: Zur Polizei NRW als Fachinformatikerin oder Fachinformatiker

Auch die Polizeiarbeit wird immer digitaler – und IT-Fachkräfte damit immer wichtiger für uns: In Sachen E-Mobilität, Digitalfunknetzwerk, IT-Sicherheit oder IT-Support für unsere Spezialeinheiten. Deshalb suchen wir regelmäßig Fachkräfte für unsere IT- und Kommunikationsabteilung, die in ihrem Job mehr bewegen wollen als nur Bits und Bytes.

Polizeiärztin oder Polizeiarzt werden: Direkteinstieg für Fachärztinnen und Fachärzte

Als Fachärztin oder Facharzt hast du die Möglichkeit, in den polizeiärztlichen Dienst zu wechseln – es warten vielfältige Aufgaben auf dich! Hier erfährst du alles über Berufsalltag, Anforderungen, Gehalt und offene Stellen:

Zivilberufe bei der Polizei NRW: Die innere Sicherheit auf deine Art unterstützen

Nicht alle bei der Polizei NRW tragen Uniform, arbeiten in der Verwaltung oder der IT – und sind trotzdem genauso wichtig für den reibungslosen Ablauf aller internen Prozesse. Wenn auch du zum Erfolg der Polizei NRW beitragen und gern in deinem aktuellen Beruf bleiben möchtest, oder auch beispielsweise nicht geeignet für den Polizeidienst bist, gibt es eine Vielzahl an Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten in zivilen Berufen. Hier erfährst du mehr dazu:

Beruflicher Neustart, egal ob Anfang 20 oder Ende 30? Na klar!

Lass’ dich von diesen Berufswechselnden inspirieren:

Vincent

Wollte mehr Abwechslung.
Wechsel mit 19 Jahren.

Nach seinem Fachabi mit dem Schwerpunkt Chemie startete Vincent seine berufliche Laufbahn zunächst in einem Chemie-Unternehmen. Doch er merkte schnell: Das ist nichts für ihn. So orientierte er sich um und begann sein duales Studium zum Polizeikommissar. Heute sagt er: Beste Entscheidung!

Kira

Wollte mehr Teamarbeit.
Wechsel mit 27 Jahren.

Kira machte eine Ausbildung zur Industriekauffrau und studierte anschließend Business Administration. Doch so richtig Spaß machte ihr die berufliche Richtung nicht, die sie eingeschlagen hatte. Sie wagte den Neustart: Mit dem dualen Studium zur Polizeikommissarin. Mit Erfolg!

Vera

Wollte mehr Gestaltungsraum.
Wechsel mit 38 Jahren.

Karriere bei der Staatsanwaltschaft, Mutter von drei Kindern: Langweilig war Vera sicher nicht. Trotzdem fehlte ihr etwas in ihrem Job. Sie entschied sich für den Wechsel zur Polizei NRW – für Sie als Volljuristin als Direkteinstieg in den höheren Dienst. Richtige Entscheidung? Ihr Strahlen sagt alles.

Eine Kommissaranwärterin der Polizei NRW klopft an einer Tür für eine Wohnungsdurchsuchung.
Polizeikommissaranwärterin vernimmt Zeugen bei einem vor einem Backsteingebäude.
In der KFZ-Werkstatt der Polizei NRW. Mit einem Wasserwerfer und zwei Mechanikern, die daneben stehen.
Kommissaranwärter beim Lauftraining auf einem Sportplatz bei Regen.
Polizeirätin redet mit einer blonden Frau, die den Kopf nach unten geneigt hat, am Küchentisch und redet mit ihr.
Informatiker der Polizei NRW kniet mit einem Laptop neben einem Rechner.

Berufswechsel zur Polizei NRW: Was sind deine Vorteile?

Für viele ist es ein Kindheitstraum, andere liebäugeln immer mal wieder mit dem Polizeiberuf, manche haben den Job als PolizistIn für sich selbst erst einmal gar nicht auf dem Schirm. Ganz gleich, zu welcher Gruppe du gehörst: Hier findest du starke Argumente für den Wechsel.

  • Sehr abwechslungsreicher Berufsalltag: Langweilig wird es bei uns nie.
  • Top-Einstiegsgehalt: 1.500 Euro netto bekommst du bereits im dualen Studium.
  • Tarifvertrag mit hoher Tarifbindung
  • Ein sicherer Job: Der öffentliche Dienst ist Deutschlands größter Arbeitgeber.
  • Langfristige Versorgung: Sichere dir zusätzlich zur gesetzlichen Rente eine lebenslange Betriebsrente.
  • Mehr Teamarbeit geht nicht: Hier ist 100% Verlass auf die Kolleginnen und Kollegen.
  • Ein Beruf mit Sinn: Hier kannst du Menschen helfen und einen wertvollen Beitrag für die innere Sicherheit leisten.
  • Hohe Anerkennung: Der Polizeiberuf genießt nach wie vor großen Respekt in der Gesellschaft.

Quereinstieg bei der Polizei NRW: Wie geht das?

Deine Fragen, alle Antworten – kurz & knackig.

Du spielst mit dem Gedanken, aus deinem aktuellen Beruf zur Polizei NRW zu wechseln, hast aber noch einige Fragen? Vielleicht findest du hier oder in einem unserer vielen Social Media Formate schon die Antwort. Wenn nicht: Frag uns gern. Per E-Mail oder in unseren Live-Q&A.

Welche Voraussetzungen muss ich für den Einstieg bei der Polizei NRW erfüllen?

Manche Voraussetzungen gelten für alle Berufe bei der Polizei NRW. Beispielsweise darfst du nicht vorbestraft sein. Andere Voraussetzungen gelten nur für den Beruf als Polizistin bzw. Polizist und nicht für die zivilen Berufe – zum Beispiel die Mindestgröße oder die Altersgrenze. Hier findest du alle Infos auf einen Blick:

-> Voraussetzungen für das duale Studium bei der Polizei NRW
-> Voraussetzungen für den Direkteinstieg in den höheren Dienst

Wie sind die Bewerbungsfristen für den Einstieg ins TEAM 110?

Grundsätzlich kannst du dich das ganze Jahr über bei der Polizei NRW bewerben. Unser duales Studium für den gehobenen Polizeidienst beginnt jeweils am 1. September eines Jahres. Die Bewerbungsfrist endet am 8. Oktober des VORJAHRES. Wenn du also im September 2024 starten willst, musst du dich bis zum 8. Oktober 2023 bei uns bewerben.

Für den Direkteinstieg in den höheren Dienst gilt keine Bewerbungsfrist. Für alle anderen Stellen gilt die jeweils in der Stellenausschreibung genannte Bewerbungsfrist.

Wo kann ich mich bei der Polizei NRW bewerben?

Auf jobs.polizei.nrw findest du alle offenen Stellen und Bewerbungsmöglichkeiten, ganz gleich, ob du dich für das duale Studium bewerben, die aktuellen Stellenangebote durchstöbern oder euren eigenen Job-Alert einrichten möchtest.

Wo finde ich offene Stellen für die IT und andere zivile Berufe?

Offene Stellen und Ausbildungsplätze werden regelmäßig auf www.karriere.nrw veröffentlicht.

Deine Frage: Was möchtest du wissen?

Deine Frage war nicht dabei? Reiche uns deine Frage einfach hier ein und wir beantworten sie direkt.

Mehr sehen, hören, wissen?

Hier gibt es noch mehr zum Thema Berufswechsel zur Polizei NRW.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Duales Studium:

So läuft das Auswahlverfahren ab.

Bewerbungsschluss für den Studienbeginn im September 2024 ist der 8. Oktober 2023. Jetzt heißt es Endspurt für deine Bewerbung, wenn du Polizistin oder Polizist in NRW werden möchtest! Falls du wissen willst, wie es nach deiner Bewerbung weiter geht – in diesem Video von Kommissar Danger erfährst du es!

Du hast noch Fragen? Hier findest du die Termine für unsere nächsten Live-Q&A, bei denen du deine eigenen Fragen stellen kannst.

Unsere Online-Termine für Quereinsteigende und Berufswechselnde:

Nächste Online-Events

– Aktuell keine Online-Events geplant –

Dein Job:
Der Rechtsstaat

Auch in der Polizeiverwaltung warten viele spannenden Aufgabenfelder: Entscheide dich für ein duales Studium zur zur Regierungsinspektorin/zum Regierungsinspektor (RIA) und sichere dir vielfältige berufliche Perspektiven.

0 und 1 für die 110.

Coding trifft Verwaltung: Auch im Bereich der Verwaltungsinformatik bietet die Polizei NRW ein duales Studium. Als Regierungsinspektor oder Regierungsinspektorin Verwaltungsinformatik (RIA IT) warten spannende Aufgaben und Weiterentwicklungsmölgichkeiten auf dich.

Polizei studieren?
Das geht!

In drei Jahren zum Bachelor und gleichzeitig schon voll im Berufsleben stehen: Unser duales Studium ist optimal für alle, die Praxis und Theorie gern vereinen.

Mein Mandant:
das ganze Land

Bist du Volljuristin, Volljurist oder Verwaltungsfachkraft? Die Polizei NRW sucht Führungskräfte
aus den Bereichen Jura und Verwaltung.