Dein Job: der Rechtstaat.

Du möchtest die moderne Verwaltung im TEAM 110 vorantreiben und so die Arbeit der Polizistinnen und Polizisten des Landes NRW ermöglichen? Dann könnte das duale Studium als Regierungsinspektoranwärterin oder Regierungsinspektorannwärter (RIA) genau dein Fall sein.

Denn: Die Polizei funktioniert nicht von selbst – sie braucht eine moderne Verwaltung um die vielen Aufgaben zu meistern. Mit rechtlichen Fachkompetenz veranlassen, betreuen und kontrollieren RIAs die Verwaltungsprozesse.

Duales Studium

Öffentliche Verwaltung

Schnell-Checkliste:
Diese Qualifikation brauchst du!

Du kannst dich ab dem 1. Juni für das duales Studium der öffentlichen Verwaltung bewerben. Ob du zu uns passt, kannst du hier selbst auschecken!

Alter: nicht älter als 35 Jahre (Ausnahmen möglich)

Staatsangehörigkeit: eines Mitgliedstaates der EU

Abschluss: Abitur, Fachabitur, Meisterbrief oder Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung

fünf Münzen in zwei Stapeln aufgeteilt. Illlustration.

Lebensführung: geordnete wirtschaftliche Verhältnisse

Das duale Studium

Wie alle dualen Studiengänge bei der Polizei NRW, ist auch das Bachelor-Studium als RIA in theoretische und praktische Abschnitte eingeteilt. Das dreijährige Studium schließt du am Ende mit einem Bachelor of Laws ab, womit du auf die spannenden Aufgabenfelder der Polizeiverwaltung bestens vorbereitet sein wirst. Das Studium beginnt immer am 1. September eines jeden Jahres und wird ab dem ersten Semester vergütet. 

Theorie

An einem der sieben Standorte der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW (HSPV NRW) lernst du sowohl die Kernelemente des öffentlichen Rechts sowie tiefgreifende Kenntnisse in Finanzmanagement, Staats- und Europarecht und sozialwissenschaftlichen Grundlagen. In den insgesamt vier fachwissenschaftliche Studienphasen, gibt es sechs Modulgruppen (d.h. Themenblöcke). Durch zwei weitere Wahlpflichtblöcke können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden. 

Praxis

Die fünf Praxisabschnitte absolvierst du in einer wohnortnahen Polizeibehörde. Hier lernst du verschiedenste Aufgabenbereiche kennen. Beispielsweise erfährst du, wie man Verträge überprüft oder wie Investitionsplanung bei einer Behörde abläuft. Aber auch das Mitwirken an Bewerbungsgesprächen oder das Kennenlernen der Stellungsbesetzungsverfahren sind mögliche Aufgabenbereiche der Praxisphasen. Außerdem lernst du z.B. das Waffenrecht kennen und kümmerst dich um Ordnungswidrigkeitsverfahren.

TEAM 110 – Die Serie

Berichte aus erster Hand

In unserer Serie zeigt dir Caro die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung

Echte Teamplayer, echte Eindrücke: Monatelang haben wir Kolleginnen und Kollegen – und diese, die es werden wollen – bei ihrem Alltag im TEAM 110 begleitet. Ob Auswahlverfahren, Messebesuch oder die mobile Wache, mit TEAM 110 – die Serie bekommst du einen exklusiven Blick über die Schulter der Polizei NRW.

In Staffel 2 lernst du Caro kennen und begleitest sie auf ihrem Weg ins TEAM 110.

Dein Weg ins TEAM 110

Interesse geweckt?

Die Bewerbungsphase beginnt am 1. Juni 2024!

Neben den genannten persönlichen Voraussetzungen gelten für eine Tätigkeit im Beamtenverhältnis besondere Anforderungen an die gesundheitliche Eignung. Diese wird durch einen amtsärztlichen Dienst festgestellt. Deine zuständige Einstellungsbehörde wird während des Bewerbungsverfahrens diesbezüglich auf dich zukommen.

Bewerbungen von Personen mit einer Schwerbehinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerbung

Bewerben kannst du dich als RIA über unser Jobportal. Neben den Daten, die du online eingibst, wirst du im Rahmen des Bewerbungsprozesses außerdem aufgefordert, bestimmte Dokumente ins Jobportal hochzuladen.

Wir benötigen folgende Dokumente:

  • Geburts- oder Abstammungsurkunde (in Kopie)
  • Personalausweis oder Reisepass (in Kopie)
  • Schul- und evtl. Berufs- und Prüfungszeugnisse
  • Falls du deine Hochschulreife im Ausland erworben hast, eine Bescheinigung der Zeugnisanerkennungsstelle der Bezirksregierung Düsseldorf über die Anerkennung.
  • Falls gegen dich ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren anhängig ist/war oder du bereits strafrechtlich verurteilt worden bist, das Aktenzeichen und die Anschrift der zuständigen Staatsanwaltschaft. Bitte beachte hier, dass auch eingestellte Verfahren angegeben werden müssen.

Die Dokumente müssen erst hochgeladen werden, nachdem du explizit dazu aufgefordert wurdest.

Das Auswahlverfahren – Teil 1

Der erste Teil des Auswahlverfahren besteht aus einem schriftlichen Online-PC-Test. Bitte beachte, dass das Verfahren aufgrund der Tatsache, dass wir unsere Bewerberinnen und Bewerber nach der Bestenauslese auswählen, bis zum Frühjahr oder Sommer des Einstellungsjahres andauern kann. Das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten des Landes NRW (LAFP NRW) prüft im ersten Schritt deine Bewerbung auf Vollständigkeit der Unterlagen und ob du die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllst.

Online PC-Test

Zum Online-PC-Test kommt es nach Bewerbungseingang und Prüfung deiner Voraussetzungen. Hierzu erhältst du eine entsprechende Einladungsmail an die von dir in den Bewerbungsunterlagen genannte E-Mail-Adresse.

Achtung: Die Einladung erfolgt durch ein Fremdunternehmen im Auftrag der Polizei NRW.

Das Auswahlverfahren – Teil 2

Der zweite Teil des Auswahlverfahren besteht aus einem mündlichen Verfahrensteil. Bitte beachte, dass das Verfahren aufgrund der Tatsache, dass wir unsere Bewerberinnen und Bewerber nach der Bestenauslese auswählen, bis zum Frühjahr oder Sommer des Einstellungsjahres andauern kann.

Mündlicher Teil

Die Einladung zum mündlichen Teil des Auswahlverfahrens bekommst du im Normalfall durch eine wohnortnahe Behörde. Dies kann allerdings abweichen, wenn die Testkapazitäten in den Behörden erreicht sind. Die Einladung dazu erhältst du über das Bewerbungsportal und per E-Mail.

Nun wird durch die Polizei NRW eine Rankingliste erstellt. Ab dem Frühjahr des Einstellungsjahres beginnt die Verteilung der Einstellungsbescheide. Bitte hab diesbezüglich Geduld – solange du von uns noch keine Rückmeldung hast, befindest du dich im Auswahlverfahren.

Die amtsärztliche Untersuchung

Nach erfolgreichem Auswahlverfahren und einer vorbehaltlichen Einstellungszusage durch die Einstellungs- und Ausbildungsbehörde brauchen wir noch grünes Licht durch eine amtsärztliche Untersuchung, die im Gesundheitsamt durchgeführt wird. Das Gesundheitszeugnis, welches du nach der Untersuchung erhältst, sendest du bitte an deine zuständige Einstellungs- und Ausbildungsbehörde.

Deine Funktion

Als Regierungsinspektorin bzw. Regierungsinspektor bist du nach deinem Studium im Personal-, Beschaffungs- und Finanzwesen von Polizeibehörden eingesetzt. Hier sorgst du für einen reibungslosen Ablauf der vielfältigen und anspruchsvollen Verwaltungsaufgaben.

Im Personalwesen bist du beispielsweise mit der Organisation und Beratung im Hinblick auf Neueinstellungen betraut. Die Zusammenarbeit mit dem Personalrat bildet einen weiteren Teil ab.

Im Beschaffungswesen werden von Dir Einkäufe koordiniert und betreut. Wenn eine Abteilung also etwas bestellen möchte, kommt sie auf dich zu.

Im Finanzwesen bist du für die fachgerechte Prüfung von Eingangsrechnungen, die Einleitung von Vergabeverfahren und das Controlling zuständig. 

Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Ordnungs- und Leistungsverwaltung. Hier bist du zum Beispiel für die Erteilung und das Entziehen von waffenrechtlichen Erlaubnissen mit der Teilnahme an Durchsuchungen und Gerichtsverhandlungen zuständig.

Eine hellgraue Illustration einer Karte von NRW. NRW ist neon-gelb umrandet. In weiß eingezeichnet sind die Standorte der Einstellungs- und Ausbildungsbehörden des Studiengangs RIA. In neon-gelb sind die Hochschulstandorte gekennzeichnet. Außerhalb der Karte befindet sich unten rechts eine Legende zu den farblichen Markierungen.

Die Standorte

Studieren in ganz NRW: Insgesamt hast du die Wahl zwischen zehn verschiedenen Standorten, die sogenannten Einstellungs- und Ausbildungsbehörden. Dort verbringst du die Praxisphasen des dualen Studiums. Zu jeder Behörden gehört auch ein Studienstandort, wo du die Theorie-Anteile absolvierst.

Teilzeitstudium: Die Standorte Dortmund und Köln bieten das Studium auch in Teilzeit an. Dieses Modell ist in erster Linie für Studierende mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen sowie für Schwerbehinderte konzipiert. Aber auch andere Bewerberinnen und Bewerber haben die Möglichkeit zu einem Teilzeitstudium nach entsprechender Bewerbung und Zulassung durch die Einstellungsbehörden.

Karriereaussichten

Nach einem erfolgreich absolvierten Studium bieten wir Dir eine garantierte Übernahme. 

Die Beförderungsämter einer Regierungsinspektorin und eines Regierungsinspektoren im Bereich Verwaltungsinformatik lauten folgendermaßen:

  • Regierungsoberinspektorin bzw. Regierungsoberinspektor
  • Regierungsamtfrau bzw. Regierungsamtmann
  • Regierungsamtsrätin bzw. Regierungsamtsrat 
  • Regierungsrätin bzw. Regierungsrat

Eine weitere Möglichkeit der beruflichen Entwicklung ist – nach Bewährung von mindestens drei Jahren nach Erhalt der Laufbahnbefähigung 2.1 – die Chance auf ein berufsbegleitendes Masterstudium „Master of Public Management“ an der HSPV zum Aufstieg in die Laufbahngruppe 2.2.

Wertvolles Wissen: Man lernt nie aus. Das wissen auch wir, denn bei uns hast du die Wahl aus über 1.000 Seminaren für deine Fortbildung! 

Deine Vorteile

Work-Life Balance: Eine flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeitmodelle und mobile Arbeitsformen ermöglichen Dir eine optimale Vereinbarkeit von Familie, Hobby und Beruf.

Faire Bezahlung: Schon während deiner Ausbildung erhältst du einen attraktiven Verdienst – die sogenannten Anwärterbezüge betragen brutto einheitlich 1.305,68 Euro monatlich. Bei steuerlichen Abzügen während der Ausbildung ergeben sich netto ca. 1.253 Euro. Krankheitskosten werden über die Beihilfe zu 50 Prozent übernommen, die restliche Absicherung muss mit einer Krankenversicherung einschließlich Pflegeversicherung ab dem Tag der Einstellung privat übernommen werden. 

Gesundes Arbeiten: Vielseitige Angebote und Sportmöglichkeiten des betrieblichen Gesundheitsmanagements sorgen dafür, dass du während der Arbeit deine Gesundheit aktiv fördern kannst.

Noch mehr Einblicke

Komm ins TEAM 110

Das solltest du wissen!

Du hast Interesse an der öffentlichen Verwaltung? Hier noch eine einige wichtige Antworten auf Fragen, die wir häufig gestellt bekommen.

Gibt es die Möglichkeit das Studium in Teilzeit zu absolvieren?

Ja, das ist möglich!

Die Teilzeitkurse finden an den Studienorten Köln und Dortmund und an maximal drei Tagen in der Woche, zwischen 08:45 Uhr bzw. 09:45 Uhr und 15:00 Uhr statt. Im ersten und  vierten Studienabschnitt können deine Lehrveranstaltungen auf vier Tage verteilt werden. Dies ermöglicht dir eine höhere Flexibilität und eine bessere Vereinbarkeit von Studium und Privatleben. Ein Tag in der Woche ist grundsätzlich lehrveranstaltungsfrei. 

Je nach Studienabschnitt finden wöchentlich zwischen 15 und 23 Lehrveranstaltungsstunden statt. Diese finden dabei grundsätzlich an zwei Tagen in Präsenz und an einem Tag in der  Online-Lehre statt. Im ersten und vierten Studienabschnitt sind ausnahmsweise zwei Online-Tage und damit insgesamt vier Lehrveranstaltungstage vorgesehen.


-> Hier findest du weitere Infos über das Teilzeitstudium

Gibt es eine Bewerbungsfrist?

Grundsätzlich kannst du dich jedes Jahr ab dem 1. Juni bis zum 30. November für den Studienstart im folgenden Jahr bewerben. das RIA Studium bewerben. Unser duales Studium für die öffentliche Verwaltung beginnt jeweils am 1. September eines Jahres.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. November des VORJAHRES.

Wo kann ich mich bewerben?

Auf jobs.polizei.nrw findest du alle offenen Stellen und Bewerbungsmöglichkeiten – ganz gleich, ob du dich für das duale Studium der öffentlichen Verwaltung bewerben oder deinen eigenen Job-Alert einrichten möchtest.

Deine Frage: Was möchtest du wissen?

Deine Frage war nicht dabei? Wir helfen dir auch gerne telefonisch oder via WhatsApp weiter!

Dein Job: der Rechtsstaat